Softwaretraining, Fotografie, Grafikdesign

drehbar

Das Cintiq 12WX ist – wenn es auf einer glatten Oberfläche liegt – drehbar. 

Man kann es also ganz bequem nach links oder rechts drehen, um so die Handbewegungen optimal nutzen zu können. Dies ist eine Eigenschaft, die dem Zeichnen auf Papier gerade zu ident ist. Da vom Cintiq 12WX nur ein Kabel wegführt, braucht man sich auch keine Gedanken über die Entstehung eines Kabelsalates machen.

Die Drehbarkeit wird mittels einer kleinen Erhöhung auf der Unterseite erreicht. Somit dreht sich das ganze Tablett schön zentriert um die eigene Achse. 

Wenn einem dies nicht gefällt, gibt es in der Originalverpackung vier kleine Klebefüßchen, die man an der Unterseite befestigen kann. Danach ist das Drehen nicht mehr möglich (in dem Umfang wie zuvor). Auch wird im Benutzerhandbuch darauf hingewiesen, dass ein Entfernen dieser Füßchen nicht mehr möglich ist! – Also zuerst überlegen, dann kleben.

Mir persönlich gefällt die Drehenfunktion jedoch ausgesprochen gut und ich würde darauf nur sehr ungern verzichten wollen.

1 Kommentar

  1. Veröffentlich von MD|blog» Blogarchiv » mehr zu “Technischen Daten” am 10. Dezember 2008 um 12:01

    […] wenn eingeklappt liegt das Tablett flach auf dem Tisch und kann somit beliebig gedreht werden. Wenn ausgeklappt, kann man es in einer Neigung von 25° zum Arbeiten darauf verwenden. Wenn […]