Softwaretraining, Fotografie, Grafikdesign

Kampf dem Mausarm!

Viele kennen es: die rechte Hand ist eiskalt, der Zeigefinger schmerzt, die Sehnenscheidenentzündung meldet sich an,…

Der Grund: die Maus. Und damit einhergehend die 10 000 Klicks am Tag. Weiters  ein maximaler Handaktionsradius von maximal 5 cm.

Ich hatte vor allem mit einer eiskalten Maushand zu kämpfen. Seit ich jedoch fast ausschließlich mit Grafiktabletts arbeite, gehört dies der Vergangenheit an. Man kann damit einfach viel ergonomischer den Computer bedienen.

01   02

Auch die gesamte Haltung des Körpers ist angenehmer. Je nach Größe des Tabletts wird auf einer Fläche von bis zu A3 navigiert; somit ist der gesamte Arm in Bewegung. Doch schon eine Größe von A5 ist sehr angenehm und nicht mit der Maus vergleichbar.

Weiters ist durch den Stift die Hand immer in Bewegung und damit weniger einseitig beansprucht. Auch das Weglegen und Aufnehmen des Stiftes bringt Abwechslung in die Bewegungen; genau so das Radieren mit dem Stiftende.

Natürlich gibt es Anwendungen, bei denen die Maus geeigneter erscheint oder nur gewohnter ist. Doch hier sollte man durchaus seine Arbeitsweise überdenken und die Bedienung mittels Grafiktablett ausprobieren.

Ich möchte (m)ein Grafiktablett zum Arbeiten nicht mehr missen!