Softwaretraining, Fotografie, Grafikdesign

Nicht sichtbares “Überdrucken”

Is it a bug or a feature?

In InDesign kann es vorkommen, dass ein Objekt in der Vorschau normal dargestellt wird, beim Druck jedoch “verschwindet”. Dies hängt mit eventuellen Überdrucken-Einstellungen zusammen. Problematisch wird es jedoch, wenn man z.B. in Absatzformaten keine Einstellungen für Überdrucken finden kann.

Ein konkretes Beispiel:

Vor Kurzem war ich bei einem Kunden der das Problem hatte, dass ein eingegebener Text im PDF von der hinterlegten Unterstreichung “verschluckt” worden ist. Nach langem Suchen haben wir das Problem gefunden und gelöst!

1.) Es wurde Text mit Farbe hinterlegt. Dies ist mittels einer dicken Unterstreichung in einem Absatzformat realisiert worden. In der normalen Ansicht in InDesign sieht alles wie erwartet aus:uberdrucken-1

2.) Die ersten Probleme tauchten auf, als die Datei als PDF/X-1a:2001 exportiert worden ist. Hier wurde der weiße Text komplett von der Unterstreichung “verschluckt” (mittlerer Textblock). Selbiges Bild war in InDesign bei eingeschalteter Überdruckenvorschau:uberdrucken-2

3.) Als wir jedoch die Zeichenfarbe im Absatzformat kontrolliert haben, sahen wir, dass Papier nicht überdruckt werden kann. Auch die Farbe der Unterstreichung [Schwarz] ist nicht auf Überdrucken eingestellt gewesen – diese Einstellung ist gar nicht möglich in den Unterstreichungsoptionen.uberdrucken-34.) Jedoch im Allgemein-Menüpunkt unter Formateinstellungen fanden wir einen Eintrag “Überdrucken”:uberdrucken-45.) Nach erneutem Suchen fanden wir das Problem: Im Laufe der Arbeiten wurde wohl die Farbe [Schwarz] auf Fläche überdrucken gestellt:

uberdrucken-5

Danach wurde allerdings für das Absatzformat die Farbe für den Text weiß und dieser zusätzlich [Schwarz] unterstrichen. Allerdings merkt sich InDesign, dass die Farbe [Schwarz] auf Fläche überdrucken eingestellt war – auch wenn sie nicht mehr für den Text verwendet wird. Somit wird die Unterstreichung überdruckt und der weiße (Papier) Text ist weg (siehe Bild 2).

Die Option Fläche überdrucken wird, wenn sie einmal aktiviert wurde, für alle Farben des aktuellen Absatzformates aktiviert. Wenn also ein Verhalten auftritt, mit dem nicht gerechnet wurde, sollte man diese Einstellung überprüfen!

Fazit: in Kombination mit der Farbe Papier ist diese Funktionalität ein bug. Beim Wählen der Farbe Papier sollte sich die Option – meiner Meinung nach – von selbst deaktivieren.

Testdatei: bug-or-featureindd (InDesign CS4)

2 Comments

  1. Veröffentlich von SMI-Publishing-Blog – alles über Printpublishing und Webpublishing! am 17. Februar 2009 um 18:37

    InDesign: Formidabler Papierfehler…

    So kann’s gehen: Man stöbert in einem US-amerikanischen InDesign-Blog, stösst auf einen Artikel, der durch einen jungen österreichischen Blog losgetreten wurde: und erfährt dadurch also über drei Ecken, dass InDesigns Absatzformaten ein böser B…



  2. Veröffentlich von indesign-faq am 17. Februar 2009 um 22:31

    Das ist ganz alter Bug, der uns seit mindestens CS1 begleitet. Siehe auch Seite 360 im “InDesign Lösungsbuch”